Abtauen von Frostböden

Das Abtauen von Frostböden mit HeatWork ist einfach, effektiv und wirtschaftlich

Der Winter wird in der Bau- und Anlagenbranche seit jeher als „Wartezeit“ angesehen und nur wenige bringen Winter und Frost mit Boden- oder Grabungsarbeiten oder dem Verlegen von Belägen in Verbindung. Unsere flüssigkeitsbasierte Technologie vereinfacht es, Frost in Böden oder überall dort abzutauen, wo es erforderlich ist, um den Betrieb auch im Winter aufrechterhalten zu können.

Wir wissen, dass Stillstandszeiten Ihnen teuer zu stehen kommen
Durch den Einsatz der Taumaschine von HeatWork sind Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus und können rund ums Jahr arbeiten – unabhängig von Wind und Wetter. Das Abtauen von Frostböden, Schnee und Eis stellt somit keine Herausforderung mehr für die Branche dar. Unsere Kunden können Produktionsstopps und Kurzarbeit verhindern.


Warum kann HeatWork doppelt so schnell abtauen?

Dafür gibt es viele Gründe. Erstens sind es nur die Maschinen von HeatWork, die eine Leistung von 100°C erbringen können, wenn sie neu sind. Wir bieten eine Kesselkapazität von bis zu 103 kW. Verglichen mit der Konkurrenz werden die Maschinen ebenfalls mit einer höheren Pumpenkapazität geliefert. Mit der Taumaschine von HeatWork können Sie innerhalb von 24 Stunden zwischen 40 und 80 cm Frostboden abtauen. Unsere Ausrüstung ermöglicht es, einen Bereich von 200 m2 (400 m2 mit zusätzlicher Trommel) innerhalb von 24 Stunden abzutauen.


BK Anlegg hat HeatWork mit der Konkurrenz verglichen


Wie funktioniert das Abtauen von Frostböden mit HeatWork?

  1. Flexible Wärmeschläuche werden in dem Bereich ausgelegt, der abgetaut, ausgehärtet und gegen Frost gesichert werden soll.
  2. Die wärmeübertragende Flüssigkeit von HeatWork (VTV) zirkuliert in einem geschlossenen System und gibt Wärme direkt in den Boden ab.
  3. Die Schläuche werden mit den reflektierenden Isolationsmatten von HeatWork abgedeckt, um eine bestmögliche Wärmeübertragung zu gewährleisten und Wärmeverlust zu vermeiden.
  4. Die Feuchtigkeit in der Masse wird aufgeheizt und schmilzt rasch und effektiv in den Boden ab – etwa 40 bis 80 cm pro 24 Stunden (abhängig von den Bodenverhältnissen).
  5. HeatWork hat einen hohen Wirkungsgrad und ist äußerst energieeffektiv. Dies unter anderem aufgrund der hohen Zu-/Rücklauftemperatur, dem Schlauchkreislauf und der kräftigen Pumpe.
  6. Während des gesamten Prozesses läuft die Maschine automatisch. Mit GPS- und GSM-Steuereinheit, die bei eventuellen Unregelmäßigkeiten einen Alarm ausgibt.

 

teletiner-slanger-matte-webversjon


Testbeschreibung und Grundlage:

  1. Taumaschine FrostHeater: 100°C vs. vergleichbare Maschinen auf dem Markt: 80°C
  2. Unter dem Titel „Forschung im Bereich der Problematik von Frostböden“ hat Svein-Erik Sveen im Frostlabor der Hochschule in Narvik im Zuge seines Promotionsstipendiums mehrere Tests durchgeführt.
  3. HW-Isolationsmatten
  4. Höhere Pumpenkapazität
  5. Kürzere Schlauchkreisläufe

Nutzwert für die Kunden:

  1. Größerer wirtschaftlicher Gewinn dank besserer Planungsfähigkeit und geringerem Zeitaufwand
  2. Die Arbeiten können planmäßig abgeschlossen und in Rechnung gestellt werden
  3. Zufriedene Kunden und Nutzer
  4. Die marktweit umweltfreundlichste und effizienteste Alternative für Tau- und Heizprozesse
  5. 0 – 100°C
  6. Gewicht: weniger als 2 Tonnen
  7. Norwegisches Design, norwegische Qualität
  8. Dieselbe Ausrüstung kann rund ums Jahr für anderweitige Aufgaben genutzt werden

HeatWork taut doppelt so schnell ab:

Taut mit doppelter Geschwindigkeit.indd


Wir bieten Ihnen die Ausrüstung zum Abtauen von Frostböden, Ihre fleißigen Facharbeiter erledigen den Job!
Wenden Sie sich einfach an uns, wenn Sie Fragen zum Abtauen von Frostböden haben: